Maljo-Trio

MALJO-TRIO - Mal etwas ander(e)s hören

Sehr geehrte Damen und Herren,

Sie haben schon alles unternommen, um neben Klaviertrio, Streichquartett und Bläserquintett kammermusikalisch mal etwas Besonderes zu hören: Wirklich alles?! Ein Trompeten-Trio hatten Sie mit hoher Wahrscheinlichkeit noch nicht in Ihrem Programm. Vor allen Dingen keines wie das MALJO-TRIO, das sich gekonnt Leonard Bernsteins Satz zum Leitbild genommen hat: Es gibt keine unterhaltende oder ernste Musik, nur gute oder schlechte! Gerade diese nicht alltägliche Kombination ist es, die das Publikum nachweislich begeistert! Aufbauend auf einem hohen Maß an bläserischer Virtuosiät, bietet das MALJO-TRIO seinem Publikum ein die Musikepochen durchwanderndes Programm, mit ansprechender Moderation, Charme und etwas Witz. Sie zögern, sich mit uns auf Neuland zu begeben! Die vielen positiven Pressestimmen und ein begeistertes Publikum sollten Ihre Bedenken zerstreuen

Probieren Sie es aus!

Ihr MALJO-TRIO

 

2006: Gründung aus einer sommerlichen Laune heraus in Frankfurt a.M durch Joris Laenen (Qatar Philharmonic Orchestra), Mark Bain (Tasmanian Symphony Orchestra) und Alexander Großpietsch

2007-2011: Förderung durch Yehudi-Menuhin - Live Music Now Frankfurt a.M.

2009: Finalrunde des YAMAHA trumpetCONTEST in Hamburg

2010/11: Zusammenarbeit mit der Konzerdirektion Dietrich, Frankfurt a.M.

2011: Debut beim Rheingau-Musikfestival

2012: Kooperation mit der studentischen Initiative des Masterstudiengangs Kultur- und Musikmanagment der HfMT München, siehe Homepage.

2012: Erhalt des 20. Bad Homburger Förderpreises für Kammermusik 2012, vergeben durch die Kamar Percy und Ingeborg John Stiftung

2013: Fertigstellung CD "Mal etwas ander(e)s hören"